Yeah, Kabel Deutschland hat mal wieder neue Sender eingespeist. Das freut mich wieder ganz besonders, wurde doch beim Entwickeln meines Fernsehers, ein Gerät von Samsung aus der C-Serie, ganz besonderen Wert auf  Bedienerfeindlichkeit beim Kanalmanager gelegt.

Zum Glück kann man die Senderliste auf einen USB-Stick exportieren und auf einem PC mit den passenden Tools editieren.
Bis heute hatte ich dazu immer den mehr oder weniger guten Channeleditor von Samsung genutzt, den es hier und da zum (in)offiziellen Download gab.

Heute habe ich dann ChanSort endeckt und bin total begeistert.
Das Programm wird, im Gegensatz zu anderen Tools, auch noch aktiv weiterentwickelt.

Mit ChanSort können Senderlisten von Samsung, LG, Toshiba und Panasonic bearbeitet werden. Kann ich natürlich nicht alles ausprobieren, aber mit der Senderliste von meinem Samsung-TV funktioniert es.

ChanSort Liste
ChanSort Liste

Im Vergleich zum Channeleditor von Samsung  hat ChanSort definitiv mehr sinnvolle Funktionen.

An erster Stelle ist aber in meinen Augen die Möglichkeit, eines Abgleichs mit einer Referenzliste zu nennen. So kann ich einfach die alte Senderliste als Referenzliste nehmen und die neue Senderliste, die nach einem automatischen Suchlauf  natürlich wieder ganz anders sortiert ist, vorsortieren.

Optionen zur Bearbeitung
Optionen zur Bearbeitung

Klappt gut und erspart mir eine Menge Arbeit, die ich mit dem Channeleditor von Samsung jedes mal wieder hatte.

Außerdem kann man in ChanSort wunderbar filtern, sortieren und suchen.

Filter
Filter

Ich mag dieses Programm und werde es garantiert wieder nutzen.
Die Änderungen in der Programmbelegung von Kabel Deutschland hat auf jeden Fall seinen Schrecken verloren 🙂