Nun ja, es war von Montag bis Freitag… und es waren auch nicht wirklich Ferien, wobei es bewegliche Ferientage waren.
Sei es drum, ich nenne es Ferien, wir waren schließlich auf einem Ferienbauernhof 🙂

Ich hatte schon lange Zeit die Idee, dass ich mit der Familie mal Urlaub auf einem Bauernhof machen wollte.
In meinem Umfeld hatte niemand einen guten Tipp für einen Bauernhof in Schleswig-Holstein (nach dem Buchen änderte sich das übrigens schlagartig), so dass ich mich auf die Suche nach einem Bauernhof mit Pferden (für meine Tochter) und einer Spielscheune (für schlechtes Wetter) machte.
Gefunden habe ich dann den Kolauerhof, der uns zusagte und der noch eine freie Ferienwohnung in der Woche um Himmelfahrt hatte.

Kolauerhof
Kolauerhof

Der Kolauerhof liegt im Gebiet von Grömitz am Ende einer Sackgasse.

Nach einer entspannten und staufreien Hinfahrt wurden wir auf dem Hof dann auch gleich von den zwei Hofhunden begrüßt und konnten uns ein wenig auf dem Gelände umschauen.

Herrenhaus
Herrenhaus

Wir hatten die Ferienwohnung im alten Pferdestall gebucht, 65 m² mit zwei Schlafzimmern, optimal für uns.
Die Ferienwohnung war in einem guten und vor allem sauberen Zustand. Etwas gewöhnungsbedürftig war nur das Badezimmer, dass vom Schlafzimmer der Erwachsenen abging, aber gestört hat es dann wider erwartend doch nicht.

Der Hof ist schön gelegen, weit ab vom Straßenverkehr und sehr gepflegt. Es ist anscheinend ein reiner Ferienhof mit einer angrenzende Schweinezucht. Landwirtschaftlicher Verkehr ist auf dem Hofgelände nicht zu erwarten, so dass die Kinder dort frei herumlaufen können.

Frei herumlaufen sieht man dort auch eine große Anzahl von Kaninchen, die sich allerdings nicht streicheln lassen. Dafür gibt es jedoch extra ein Streichelgehege.

freilaufendes Kaninchen, dass allerdings gerade nicht läuft, sondern sitzt
freilaufendes Kaninchen, dass allerdings gerade nicht läuft, sondern sitzt

Meine Tochter hatte sofort den Pferdestall entdeckt und wir haben für sie auch gleich zwei Reitstunden gebucht. Kind Nr. 1 war somit glücklich, aber wo war Kind Nr. 2?
Mein Sohn hatte das Streichelgehege für sich entdeckt und saß mit einer handvoll Gras zwischen unzähligen Kaninchen. Kind Nr. 2 war also auch glücklich.

Zeit für uns, den Hof zu erkunden.

Rutsche und Seilbahn
Rutsche und Seilbahn
Garten mit Schwedenhäusern
Garten mit Schwedenhäusern

 

Es stehen auch einige Kettcars zur Verfügung, die zu einer gemütlichen Ausfahrt oder auch einer Wettfahrt einladen.

Schöne Gegend, nur mein Sohn hat davon nichts gesehen :)
Schöne Gegend, nur mein Sohn hat davon bei dieser Tour nichts gesehen 🙂

Bei schlechtem Wetter können die Kinder sehr schön in der riesigen Spielscheune hüpfen,

Hüpfburg
Hüpfburg und Trampolin

Billard spielen, Kegeln,

Billard, Kegelbahn
Billard, Kegelbahn

Airhockey und Basketball spielen,

Airhockey
Airhockey

und sich in den Pausen Relikte vergangener Zeit ansehen.

Deko
Deko

 

Aber auch die nähere Umgebung lohnt sich.

Am stürmischsten Tag der Woche fuhren wir nach Cismar zum Kloster

Kloster Cismar
Kloster Cismar

mit seiner Orgel

Klosterorgel
Klosterorgel

und dem Altar

Kloster Altar
Kloster Altar

mit vielen Details,

früher wurde noch geschlagen :)
früher wurde noch geschlagen 🙂

nach Grömitz

Strand von Grömitz
Strand von Grömitz

und dann auch noch nach Kellenhusen…

Kellenhusen bei Wind
Kellenhusen bei Wind

schön (und) windig!

Von der Milchtankstelle kurz vor dem Hof und dem Chrome in Lensahn habe ich ja schon berichtet.

Leider war auch dieser Aufenthalt irgendwann vorbei, aber wir hatten wirklich erholsame Tage und werden sicher noch einmal wiederkommen!

ein Kommentar

  1. Pingback: 365pics – 20. Woche | einfach-dirk.de

Kommentare sind geschlossen