Das hätte ich mir auch nicht gedacht, ich schreibe über ein Buch.
Als bekennender Wenigleser (zumindest was Bücher betrifft) bin ich eher geneigt zu warten, bis jemand ein Buch verfilmt. Das hat auch den Vorteil, dass von mir niemand hören wird „Also das Buch war ja viel besser“… aber ich schweife ab.

Seit längerem lese ich mit Begeisterung den Blog vom Förde Fräulein. Dort veröffentlicht Merle Primke Beiträge über die besonderen Adressen von Kiel und hat damit eine sehr schöne Sammlung vom verträumten Café bis zum verspielten Kunsthandwerk zusammengetragen.

Jetzt ist am 1. April quasi das Buch zum Blog erschienen und ich konnte nicht widerstehen.

Förde Fräulein
Förde Fräulein

Das Design des Buches empfinde ich als überaus ansprechend. Es versprüht den gleichen Charme, der mich bereits beim Blog begeistert.
Im Buch werden 48 Adressen in den Kategorien Bars & Cafés, Restaurants, Stöbern & Schenken, Blumiges, Inneneinrichtung, Design & Kunst, Mode, Beauty und Zeitreise vorgestellt, wobei dies nicht mit purem Aufzählen von Fakten geschieht. Merle lässt, genau wie in ihrem Blog, vielmehr die Bilder sprechen.
Einigen mag dies zu wenig Info sein, aber ich finde, dass gerade die Bilder das Interesse wecken, selber einmal hin zu gehen.

Mit diesem Buch hält man einen schönen Überblick über Kiels mehr oder weniger geheimen, aber immer zauberhaften Adressen in der Hand. Viele dieser Adressen habe ich, dank Merle, bereits entdeckt und es hat sich bisher immer gelohnt.

Auf jeden Fall hat man mit diesem Buch auch einen besonderen Blick auf unsere schöne Stadt Kiel.

Ich hoffe, dass es irgendwann ein weiteres Buch geben wird, dann vielleicht auch mit Adressen vom Ostufer (da muss es doch was geben). Ich werde es kaufen!

Auf einen Amazonlink verzichte ich hier bewusst.
Ich empfehle, so wie ich es getan habe, eine der vielen Adressen aus dem Blog aufzusuchen und das Buch dort zu kaufen (ich war z.B. in der Pastis Soup Bar, wo es immer leckere Suppen gibt).

Die ISBN lautet übrigens 978-3-94-298308-2

 

ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen